Freitag, 13. Juni 2014

29. Gelsenkirchener Stadtgartenturnier 9. Juni 2014



Das 29. Gelsenkirchener Stadtgartenturnier wirkte wieder wie ein Magnet nicht nur für Mannschaften aus unserer Region. Mit der weitesten Anreise konnten zwei Teams von „La Boule Rouge“ aus Dresden aufwarten. Bei herrlichem Sommerwetter bespielten 94 Doubletten den Stadtgarten. Sogar auf der Fläche vor dem Ehrenmahl konnte man die begeisterten Spieler finden.

Gleich in der ersten Runde gab es eine spannende Begegnung und Überraschung. Die als Favoriten angesehenen Dennis Wagner und Kim Rieger (beide Royale Cologne / Köln) wurden von Christoph Wessel und Willy Asseburg aus Bremen ins C-Turnier verwiesen.

Früh ausgeschiedene Mannschaften konnten das „BESTE“ Wetter noch bei entspannten Spielen in einem zusätzlichen E-Turnier genießen.

Auch der zeitliche Rahmen passte. Die Finalspiele wurden gegen 19:00 Uhr begonnen und konnten parallel auf dem Gelände vor der Konzertmuschel verfolgt werden. Gegen 20:45 Uhr standen die Ergebnisse fest.

A-Finale
Phillip Niermann (Royale Cologne) / Kamel Bouruba (D`dorf sur place) 13:3
Martin Röhring (PS Hagen) / Dimitrios Pavlidis (PS Hagen)
B-Finale
Martin Wleklik (RE-Suderwich) / Dieter Wächter (Essen Kettwig) 13:10
Christoph Wessel (SGF Bremen) / Willy Asseburg (SGF Bremen)
C-Finale
Dennis Wagner / Kim Rieger (beide Royale Cologne) 13:9
Rocco Delli Muti / Willi Kahmann (beide Homberger TV)
D-Finale
Monika Löper / Leo Löper (beide PTSV‚Wuppertal) 13:12
Horst Dreisbach / Marianne Dreisbach (beide PS Hagen)

Wetter, Organisation und Verpflegen stimmten und so waren sich Gewinner und Verlierer einig: Ein optimaler Bouletag.

Als die letzten Utensilien eingepackt waren, begann das Unwetter den Park zu verwüsten. Es ist nicht auszumalen was gewesen wäre, wenn das „BESTE“ Wetter eine Stunde früher umgeschlagen wäre.

Keine Kommentare: